Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Erlangen e.V.
Strümpellstraße 10, 91052 Erlangen, Telefon 09131 209100

Gewusst wie! - Specials für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Gewusst wie ...

für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit. Fortbildungen und Austausch für alle, die in der Flüchtlingsarbeit engagiert sind.

Wir bieten in Kooperation mit BildungEvangelisch und der Stadt Erlangen Workshops für Flüchtlingshelfer an.

Leuchten statt Ausbrennen!

Abgrenzung und Selbstachtsamkeit im freiwilligen Engagement mit Geflüchteten

Das Engagement für und mit Geflüchteten ist vielfältig und bereichernd, aber auch herausfordernd – oftmals ist es sogar mit belastenden Erfahrungen verbunden. Doch was tun in solchen Situationen? Was sind meine Rolle und Verantwortlichkeit in der ehrenamtlichen Tätigkeit? Welche Aufgaben kann, sollte oder muss ich anderen, insbesondere Hauptamtlichen oder den Geflüchteten selbst überlassen? Wo überschreite ich Grenzen und wie kann ich mich abgrenzen von Dingen, die ich nicht ändern kann? Warum ist Selbstreflexion wichtig? Diese und viele andere Fragen stehen im Mittelpunkt des Workshops „Leuchten statt Ausbrennen“.

Referentin: Ursula Erb

Veranstaltungsort: vhs club INTERNATIONAL, Innenhof des vhs-Gebäudes Friedrichstraße 17, 91054 Erlangen

Datum und Uhrzeit: Mittwoch, 18.04.2018, 16.00 bis 20.00 Uhr

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung: Da die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt ist, bitte bis spätestens Dienstag, 10.04.2018 unter der E-Mail-Adresse koordination.fluechtlingshilfe@stadt.erlangen.de anmelden.

Info-PDF am Ende dieser Seite

__________________________________________________

Anhörungen von Geflüchteten

Vorbereitung, Begleitung, Ablauf

Sie steht allen Geflüchteten im Asylverfahren in Deutschland bevor, die

Anhörung durch das BAMF. Doch welche Möglichkeiten haben Sie als EhrenamtlicheR, um diese Anhörungen mit Geflüchteten vorzubereiten? Was passiert bei einer Anhörung und wie kann Ihre Rolle als Begleitperson aussehen? Anwalt Rainer Frisch wird im ersten Teil der Veranstaltung über die rechtlichen Grundlagen und Abläufe von Anhörungen referieren. Gerhard Haufe, der selbst als Ehrenamtlicher schon viele Geflüchtete auf ihre Anhörung vorbereitet und zum Gespräch begleitet hat, wird im zweiten Teil der Veranstaltung über Möglichkeiten der Vorbereitung sprechen, was bei der Begleitung von Anhörungen zu beachten ist und wie Geflüchtete während des Interviews unterstützt werden können.

Referenten: Rainer Frisch, Gerhard Haufe

Veranstaltungsort: Villa an der Schwabach,

Hindenburgstraße 46a, 91054 Erlangen

Datum und Uhrzeit: Donnerstag 24.05.2018, 10.00 bis 12.00 Uhr

Anmeldung erwünscht bis 23.05.2018 unter carina.harbeuther@elkb.de

Die Teilnahme ist kostenlos

Info-PDF am Ende dieser Seite

_____________________________________________________

Hilfe und Ohnmacht!

Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen

Viele der Geflüchteten haben traumatisierende Erfahrungen gemacht – mit nachhaltigen Folgen für ihre Seele und Körper. Wie erkenne ich Traumata? Wie kann ich Zugang zu traumatisierten Flüchtlingen gewinnen? Wie kann eine heilsame Kommunikation auch über Kulturgrenzen hinweg gelingen? Welche Art der Hilfe kann ich solch belasteten Menschen anbieten, deren Probleme nicht immer lösbar sind? Wie gehe ich selbst mit dem Spannungsfeld von Hilfsbereitschaft und Ohnmacht um? Wie kann ich dabei meiner Selbstfürsorge gerecht werden?

Referent: Dr. med. Tilman Rentel, Traumatherapeut und Supervisor

Veranstaltungsort: Kinderschutzbund Erlangen, Strümpellstr. 10, 91052 Erlangen

Datum und Uhrzeit: Donnerstag 4.10.2018, 16.00 bis 21.00 Uhr

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung: Da die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt ist, bitte bis spätestens 20.09.2018 unter dksberlangen@web.de anmelden.

Info-PDF am Ende dieser Seite.

AnhangGröße
2018-Specials-Leuchten statt Ausbrennen.pdf262.51 KB
2018-Specials-Hilfe und Ohnmacht.pdf232.75 KB
Gewusst-wie-Anhoerung-Gefluechteten.pdf177.58 KB