Halbjahreszeugnisse stehen an: Kinderschutzbund appelliert, nachsichtig zu sein

Für fast alle Schülerinnen und Schüler in Deutschland stehen diese oder nächste Woche die Halbjahreszeugnisse an. Bundesweit waren die letzten Wochen und Monate von einem hohen Krankenstand und Unterrichtsausfällen geprägt – alles andere als gute Lernbedingungen. Bei vielen Kindern und Jugendlichen ist der Druck damit besonders hoch. Hinzu kommt: Die Corona-Pandemie und der mit ihr verbundene Distanz- und Wechselunterricht wirken bis heute nach. Viele Schülerinnen und Schüler sind im Lernstoff zurückgefallen und konnten ihn bis heute nicht aufholen. Der Kinderschutzbund appelliert daher an alle Eltern und andere Erziehungsberechtigte, nachsichtig zu sein, das Gespräch zu suchen und schlechte Zeugnisse nicht zu bestrafen. Wem das Halbjahreszeugnis Sorgen bereitet, kann mit den Beraterinnen und Beratern der „Nummer gegen Kummer“ darüber sprechen. Kinder und Jugendliche können sich kostenlos und anonym am Kinder- und Jugendtelefon (116 111, montags bis samstags von 14 Uhr bis 20 Uhr) oder in der Online-Beratung Hilfe suchen. Für Eltern und andere Erziehungsberechtigte haben Beratende am Elterntelefon (0800 111 0 550, montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr, dienstags und donnerstags bis 19 Uhr) ein offenes Ohr.

Spendenaufruf für das Elterntelefon bei WirWunder

Wir lassen Eltern nicht allein! Ehrenamtliche Mitarbeiter beim Elterntelefon müssen intensiv geschult werden. Gutes Ehrenamt muss finanziert bleiben. Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, um in schwierigen Zeiten für Eltern professionell da sein zu können. Die Spende ist über WirWunder möglich, die Plattform der Sparkassen-Finanzgruppe für das Gemeinwohl in Deutschland in Kooperation mit betterplace.org. Weitere Informationen und die Spendemöglichkeit finden Sie hier.

Supervision bei den Familienpaten Erlangen am 06.12.2022

Supervision bei den Familienpaten Erlangen am 06.12.2022

Wir haben es sehr genossen, uns wieder einmal auszutauschen und gemeinsam mit unserer Supervisorin Frau Gillmann neue Perspektiven auf Familiensysteme zu entdecken. Wie haben einmal mehr festgestellt, wie schön es ist, dass Familien und Kinder so vielfältig sind und dass insbesondere Kinder uns immer wieder unsere eigenen Themen im Leben deutlich machen. Vielen Dank für die schöne Runde.

Leseabend bei den Familienpaten Erlangen am 22.11.2022

Leseabend bei den Familienpaten Erlangen am 22.11.2022

Peter Miller ist Systemischer Berater und Therapeut und hat uns Kinderbücher vorgestellt, die nicht nur Kindern, sondern auch uns Erwachsenen die Augen und Herzen öffnen. Die Patinnen haben den gemeinsamen Abend sehr genossen. Neben den selbst gebackenen Plätzchen der fleißigen Patinnen, Tee und vielen schönen Büchern waren die philosophischen Themen so herzerwärmend.

Wir freuen uns, den Bücherabend im nächsten Jahr zu wiederholen.

Weltkindertag am 20.09.2022: „Gewalt ist mehr, als Du denkst“

Erlangen, 20.09.2022. Anlässlich des Weltkindertags stellt der Kinderschutzbund seine Kampagne „Gewalt ist mehr, als Du denkst“ vor. Psychische Gewalt wird oftmals bagatellisiert oder gar nicht erst wahrgenommen. Der Kinderschutzbund möchte aufklären.

„Wer sein Kind tagelang ignoriert, es von seinen Freundinnen oder Freunden isoliert oder es demütigt, der übt Gewalt aus. Vielen Menschen ist das nicht bewusst, aber: Das Recht auf gewaltfreie Erziehung erschöpft sich eben nicht im Verzicht auf körperliche Bestrafungen“, so Heinz Hilgers, Präsident des Kinderschutzbunds.

Der Kinderschutzbund wird deshalb in diesem und im Jahr 2023 seinen Schwerpunkt auf die Aufklärung über psychische Gewalt legen.

„Seelische Verletzungen gehören leider für viele Kinder zum Alltag, sei es im Elternhaus, aber auch in Kita oder Schule. Gewalt schafft aber keine Einsicht bei Kindern, sondern demonstriert, wer der Stärkere ist“, so Hilgers weiter.

„Durch das Gewaltpräventionsprojekt „Sicher-Stark-Frei“ stärken wir Kinder und sensibilisieren sie u.a. zum Thema psychische Gewalt. Mit unseren Angeboten, wie dem Elternkurs „Starke Eltern – Starke Kinder®“ und Vorträgen, wie „Ich hab̀s mit guten Worten versucht“,tragen wir als Kinderschutzbund Erlangen zu einem respektvollen Umgang zwischen Kindern und Erwachsenen bei. Gewaltfreiheit ist für uns vor allem eine Frage der eigenen Haltung dem Kind gegenüber: Respektiere ich seine Würde und seine Rechte? Dann kommt Gewalt, ob körperlich oder seelisch nicht in Frage“, sagt Ute Auschel, Vorsitzende des Kinderschutzbundes KV Erlangen e.V.

Anlässlich der Kampagne des Kinderschutzbundes wird der Kreisverband Erlangen ab dem Weltkindertag im September 2022 bis ins Jahr 2023 verschiedene Aktionen durchführen. In Vorbereitung sind beispielsweise ein Theaterstück für Kinder sowie spezifische Vorträge für Eltern in verschiedenen Einrichtungen, eine Fortbildung für Fachpersonal, für die wir Prof. Dr. Kratz vom UKE gewinnen konnten, sowie eine Plakataktion auf den digitalen Werbetafeln der Stadt Erlangen.

Informationen zu den Kursen und Vorträgen erhalten Sie unter www.kinderschutzbund-erlangen.de  oder telefonisch unter 09131/ 209100

Emotionale Gewalt gegen Kinder – Was ist das?

Was ist emotionale Gewalt? Was sind ihre Folgen? Warum ist es so wichtig, über emotionale Gewalt zu sprechen? Über diese Fragen spricht Professorin Sabine Andresen, Vizepräsidentin des Kinderschutzbundes, mit der Journalistin Kerstin Dausend. Der kurze Erklärfilm möchte eine Möglichkeit zur Reflektion und Anlass zum Austausch bieten.

Schultaschenaktion der Sparda-Bank

Schultaschenaktion der Sparda-Bank

Auch in diesem Jahr konnten dank der großzügigen Spende der Sparda-Bank wieder 132 Erstklässler mit hochwertigen Schultaschensets ausgestattet werden. Die entsprechende Pressemitteilung der Sparda-Bank lesen Sie hier. Herzlichen Dank für die langjährige und kontinuierliche Unterstützung bedürftiger Familien!